02361/9434850
info@pangeabildung.de

Elternseminare

ELTERNSEMINARE

Elternarbeit

…gibt Eltern Unterstützung in Erziehungs- und Bildungsangelegenheiten und fördert die interkulturelle Verständigung zwischen den Eltern und Lehrkräften an Schulen sowie in pädagogischen Einrichtungen. Die Angebote umfassen individuelle Beratung und thematische Elterninformationsabende.

ELTERNVERSAMMLUNGEN

Um die Schüler optimal fördern und längerfristige Erfolge erzielen zu können, ist die Zusammenarbeit mit den Eltern für uns unentbehrlich.

Aus diesem Grund werden in unserer Einrichtung regelmäßig Elternsprechtage veranstaltet und ein persönliches Gespräch mit den Eltern geführt.

In diesen Gesprächen informieren sich sowohl Eltern als auch Lehrkräfte, umfassend über die Situation und Entwicklung des Schülers und besprechen weitere Maßnahmen und Hilfestellungen für zu Hause.

ELTERNSEMINARE

Zielgruppe sind Eltern und ihre Kinder, Lehrkräfte, Schulleitungen und Elternbeiräte an Schulen und pädagogische MitarbeiterInnen in sozialen Einrichtungen aus der Region

Regelmäßig veranstaltet das Pangea Bildungszentrum unter dem Namen „Die Erziehung fängt im Elternhaus an„ Seminare pädagogischer und sozialer Art, in denen den Eltern vermittelt wird, wie wichtig z. B. die Verständigung zwischen den Familienmitgliedern ist, worin die Ursachen von Kommunikationsstörungen liegen und was für Folgen diese innerhalb einer Familie haben können. Weiterhin werden Themen wie Pflichten/Probleme der Kindererziehung oder Integration in die aktuelle Gesellschaft und die damit verbundenen Probleme, sowie ihre Lösungswege behandelt. Die Aufklärung der Eltern über das deutsche Bildungssystem, wie zum Beispiel über das Schulsystem, über die Noten- und Zeugnisvergabe, ist ein weiterer Aspekt der Seminare. Prävention von Kriminalität, Gewalt und Drogenkonsum sind ebenfalls wichtige Themenschwerpunkte, in denen die Eltern von fachlich versierten Referenten für die Inhalte sensibilisiert und über die Folgen aufgeklärt werden.

Ziele:

-Eltern in Erziehungs- und Bildungs-Angelegenheiten ihrer Kinder unterstützen

-Erziehungskompetenzen erweitern, um somit zur Verbesserung der sozialen und beruflichen Zukunftschancen ihrer Kinder beizutragen

-Motivation zur Interessenvertretung und Mitwirkung in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen

-Förderung der interkulturellen Verständigung zwischen den MigrantInnen Eltern und den Lehrkräften in Schulen bzw. den MitarbeiterInnen in pädagogischen Einrichtungen